Gesundheit Ernährung Nahrungsergänzung Übergewicht kostenlose Anamnese Unsere Leistungen Erfahrungsberichte News Mediathek Lexikon

Nahrungsergänzung

Warum brauchen wir Nahrungsergänzungen?

Unser Körper benötigt zum Leben einerseits Hauptnährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett) und andererseits sogenannte Vitalstoffen (Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe). Eine optimale Versorgung schafft die Grundlage für ein gesundes und vitales Leben.

Unsere moderne Lebensweise und die dadurch resultierende falsche Essgewohnheit sorgen dafür, dass immer größere Versorgungslücken entstehen. Hinzu kommt ein rapider Abfall der Qualität unserer Nahrungsmittel durch besprühen von Pestiziden, lange Transportwege und Züchtungen. Auf Dauer stören diese Tatsachen unser Wohlbefinden und gefährden unsere Gesundheit.

Eine aktuelle Verzehrstudie (NVS II/2008) in Deutschland hat gezeigt, dass bei 20.000 Probanten im Alter zwischen 14 und 80 Jahren deutliche Defizide in der Ernährung nachzuweisen sind.

  • 65% der Männer und 54% der Frauen liegen unter dem Richtwert von 200g Obst am Tag
  • 87% der Testpersonen lagen unter der DGE-Empfehlung (DGE = Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) von 400g Gemüse am Tag
  • Frauen und Männer verzehrten wenig Fisch, gerade Männer hingegen sehr viel Fleisch und Wurst
  • der Fettanteil lag durchschnittlich über 35%
  • mehr als die Hälfte der aufgenommenen Kohlenhydrate wurden als "Einfachzucker" aufgenommen
  • als besonders kritisch konnte die Aufnahme von Calcium bezeichnet werden - sie lag 60-70% unter den Empfehlungen
  • bei Frauen war die Eisenaufnahme sehr kritisch, insgesamt mangelte es auch an Folsäure und Vitamin D

Zudem zeigen verschiedene Studien der vergangenen 20 Jahre, dass vielen käuflichen Lebensmitteln die Vitalstoffe fehlen.

Als Ursachen dafür werden genannt:

  • Nährstoffarme Böden
  • zu schnelles Wachstum durch Zucht auf Ertrag und genetische Veränderungen
  • grünes, unreifes Ernten von Obst und Gemüse beispielsweise bei Bananen
  • lange Transportwege und Lagerzeiten - dadurch verlieren die Früchte Vitamine
  • Verarbeitung und Raffinierung
  • falsche Zubereitung der Nahrung (z.B. Kochen von Gemüse)

Eine Unterversorgung an lebenswichtigen Nähr- & Vitalstoffen ist also dadurch begründet, dass wir unserem Körper auf der einen Seite zu wenig bieten, und auf der anderen Seite bieten wir ihm minderwertige Lebensmittel an.

Fazit

Um die ständigen Ernährungsfehler sowie die Vitalstoffe unserer Nahrung auszugleichen, brauchen wir unbedingt Nahrungsergänzung, d.h. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme und vor allem sekundäre Pflanzenstoffe sollten der Nahrung hinzugefügt werden. Dies sollten jedoch "hochwertige" natürliche Nahrungsergänzungen sein, da sie im Vergleich zu chemisch hergestellten Nahrungsergänzungsprodukten vom Organismus besser aufgenommen und verwertet werden können.

Zitat aus dem Buch "Gesund und Vital" 07/2012 von Dr. Jost