Gesundheit Ernährung Nahrungsergänzung Übergewicht kostenlose Anamnese Unsere Leistungen Erfahrungsberichte News Mediathek Lexikon

Cistus Incanus

Schutz vor Grippe und Erkältung

Die alten Griechen wussten schon, was sie an dieser außergewöhnlichen Wunderpflanze hatten. Cistus Incanus gehört zur Gattung der Cistrose und ist eine uralte griechische Heilpflanze, die umgangssprachlich auch als "graubehaarte Zistrose" bezeichnet wird. Sie ist ein immergrüner Strauch, der im Sommer leicht knittrige, rosafarbene Blüten trägt. Da er durch sehr langsames Wachstum geprägt ist, können sich die Wirkstoffe besonders gut anreichern.

Im Jahr 1999 wurde sie als "Europas Pflanze des Jahres" gewählt. Es sind bisher keinerlei Nebenwirkungen bekannt.

Durch den wohl höchsten Polyphenolgehalt aller Pflanzen sind Cistusblätter in ihrer stark antioxidativen Wirkung rund 3x stärker als grüner Tee. Dieser ungewöhnlich hohe Anteil an Polyphenolen stärkt nicht nur das Immunsystem und blockiert Infektionen der Zellen mit Grippe und Erkältungsviren, es hilft sogar nachweislich bei Herzerkrankungen.

Die sehr starke antioxidative Wirkung kommt uns direkt doppelt gelegen. Sie neutralisiert freie Radikale, die für die Entstehung vieler Krankheiten und vorzeitigem Altern verantwortlich gemacht werden und beugt so oxidativem Stress vor. Die antioxidative Wirkung von Cistus ist in etwa 3x höher als bei grünem Tee und ca. 4x höher als bei frisch gepresstem Zitronensaft.